Leben auf dem Habichthof

Eine Barmbeker Bauernfamilie zwischen Stadt und Land 1890 -1914

Beschreibung

Das Büchlein basiert auf Aufzeichnungen der Familie und Interviews mit der Tochter des letzten Bauern. Von 1895 bis 1920 (als Barmbeks letzte Verstädterungsphase begann) bewirtschafteten die Dreckmanns ihren neuen Hof an der Habichtstraße. Ihr Leben dort vereinte die Vorzüge der Stadt und des Landes. Heinrich Dreckmann nutzte die Kombination für ein Vermögenswachstum, wie es keine andere Barmbeker Bauernfamilie erreichte. — 2008 wurde der letzte Überrest des Habichthofs, das säulengeschmückte Untergeschoss des Wohnhauses, abgerissen. Leben auf dem Habichthof – eine Barmbeker Bauernfamilie zwischen Stadt und Land 1890 -1914.
Hamburg 2005
64 Seiten mit Abbildungen